Wilde Affen und schnappende Krokodile …

Sicherlich kennen Sie wilde Affen und schnappende Krokodile, stumme Fische und wütende Raubkatzen nicht nur aus der Faschingszeit. Sie sind alltäglich - im Klassenzimmer und auch zu Hause und nicht nur bei Kindern anzutreffen.

Denn aus der Evolution ist auch der Mensch entstanden. Wir tragen immernoch evolutives Erfahrungsgut und Fähigkeiten in uns. Kleinkinder robben und krabbeln, bevor sie laufen lernen. Wir können uns intuitiv schützen, um größeren Gefahren zu entgehen. Wir haben Ängste oder Vertrauen, usw.

Das hat etwas mit unseren Gehirnstufen zu tun. Hier unterscheiden wir grob das Reflexgehirn, das Säugetiergehirn und das bewusste Gehirn.

Durch die Bewegung, die Kleinkinder durchführen, reift unser Gehirn. Synapsen zwischen einzelnen Gehirnbereichen werden dabei gesetzt. Die BASIS fürs LERNEN entsteht.

 

In der Evolutionspädagogik unterscheiden wir 7 Sicherheiten.

UrvertrauenErlebnissicherheitKörpersicherheitGefühlssicherheitGruppensicherheitSprachsicherheit und Kooperations- und Kommunikationssicherheit bilden die Grundlage für stressfreies Lernen und Verhalten.

 

Jede dieser Sicherheit beruht auf Bandbreiten – auf verschiedene bis gegensätzliche Verhaltens-und Reaktionsweisen, z.B. neugierig sein und sich schützen können bei der Erlebnissicherheit. Wer genau hinschaut, kann so die Sprache der Kinder verstehen. Steht bei einem Kind oder Erwachsenen nur ein Teil der Bandbreite zur Verfügung spricht man von einer Blockade. Denn ausgeglichen und im Gleichgewicht ist nur der, der alle Möglichkeiten zur Verfügung hat und in entsprechenden Situationen anwenden kann. Ist dies nicht der Fall, äußert sich dies in immer wiederkehrenden Lern- und Verhaltensschwierigkeiten.

Die Evolutionspädagogik löst Blockaden, öffnet die Bandbreite und ermöglicht so stressfreies Lernen und Verhalten. Die persönlichen „Steine“ werden aus dem Weg geräumt und das gesamte Potenzial steht nun zur Verfügung. Der Schlüssel dafür ist Bewegung. Leistungssteigerung und Verbesserung im Verhalten sind die Folge.

Am 13.02.2020 in der VHS Odelzhausen und am 26.03.2020 in der VHS Erdweg, jeweils um 19:30 Uhr werden die einzelnen Sicherheiten ausführlich vorgestellt. Erfahren Sie, wie Sie die Sprache der Kinder verstehen und wie Sie darauf reagieren können.

 

Die nächsten Vorträge und Workshops:

Do. 13.02.2020 19:30 Uhr  VHS Odelzhausen – Vortrag: „LERNEN - Alles nur eine Frage des Gleichgewichts." Gleichgewicht auf 7 Stufen

https://www.vhs-odelzhausen.de/

Do. 26.03.2020 19:30 Uhr VHS Erdweg - Vortrag:  "Bewegung statt Nachhilfe" Was LERNEN mit Bewegung zu tun hat

https://www.vhs-erdweg.de

Wenn Sie einen Vortrag in Ihrer Einrichtung wünschen, kontaktieren Sie mich. Ich bin gerne für Sie da.

 

Schauen Sie auch mal in meinen neuen Blog auf meiner Internetseite. Hier stehen interessante Beiträge aus dem Leben. Haben Sie Anregungen für einen Blogbeitrag oder eine eigene Situation erlebt? Dann schreiben Sie mir.

 

Ich wünsche Ihnen eine aufregende und stressfreie Faschingszeit.

Herzliche Grüße,